Praxistag mit der RVK-Busschule

Unsere beiden ersten Klassen durften mit der RVK-Busschule das richtige Verhalten an der Haltestelle und im Bus trainieren. Alle hatten Spaß und haben dabei viel gelernt. Hier ein paar Berichte der Kinder:

„Als erstes haben wir besprochen, wie man sich im Bus verhält. Wir mussten die Ranzen mitnehmen. Wir mussten uns einen Platz aussuchen und dann ging es los.“

„Wir sind mit dem Bus gefahren und wir haben gelernt, wie wir einsteigen. Wir haben die Tür von außen geöffnet.“

„Wir haben das Einsteigen geübt und das wir zwei Schritte von der Bordsteinkante weg stehen sollten.“

„Wir sind mit dem Bus zum Bahnhof gefahren. Wir haben Tonni kennengelernt. Beim Ein- und Aussteigen muss man erstmal nach links und rechts schauen.“

„Tonni hat gefährliche Sachen gemacht. Tonni saß auf dem falschen Sitz und wurde nach vorne geschleudert.“

„Der Bus ist über den Bruder von Tonni gefahren (Kanister). Das hat einen riesen Peng gemacht. Er war voller Löcher.“

„Heute hatten wir Busschule. Ich habe am Lenkrad gesessen. Wir haben gelernt, wie man sich im Bus verhalten muss. Dann sind wir mit dem Bus zum Bahnhof gefahren.“