Ausflug nach Bonn in die Beethovenhalle

Der Ausflug zu dem Konzert „Die Moldau“

Wir haben, mit drei anderen Klassen, das Schulkonzert „Die Moldau“ des Beethovenorchesters in Bonn besucht. Als Erstes sind wir mit dem Bus nach Bonn gefahren. Danach mussten wir noch ein kleines Stück zur Beethovenhalle gehen. Vor der Halle sahen wir viele Kinder, die auch zu dem Konzert gehen wollten. Da wir aber noch etwas Zeit hatten, frühstückten wir. Als wir fertig waren, gingen wir in den Konzertsaal. Wir setzten uns und bald darauf ging es schon los. Als Erstes stellte der Dirigent sich und das Orchester vor. Dann rief er die Namen der verschiedenen Schulen, die fad Konzert besuchten auf. Nun erklärte er uns, was am Ufer der Moldau in dem Konzert passiert. Zum Schluss spielte uns das Orchester das gesamte Stück vor und wir spielten noch ein Spiel. Anschließend fuhren wir mit dem Bus zurück zur Schule.

(Von Annika)


Unser Ausflug zum Konzert „Die Moldau“

Am Dienstag, den 19.6. 12 fuhren wir (3a) mit zwei Bussen zur Beethovenhalle um uns dort das Konzert „Die Moldau“ anzuschauen. Zusammen waren wir 4 Klassen von unserer Schule: Unsere Parallelklasse (3b), die Vierten (4a und 4b) und wir (3a). Nachdem wir mit dem Bus an der Beethovenhalle ankamen, machten wir eine kurze Frühstückspause. Dann konnten wir in die Halle rein und durften uns auf unsere Plätze oben setzen. Als alle Klassen da waren begrüßte uns der Dirigent und erklärte uns, wie der Komponist Smetana in seinem Stück „Die Moldau“ den Lauf eines Flusses durch Wälder uns Landschaften musikalisch ausgedrückt hat. Bald begann das Konzert und wir hörten gespannt zu. Anschließend machten alle Klassen zusammen noch ein Klatschspiel, wobei jede Klasse anderes klatschen sollte, Dann war die Vorstellung zu Ende und wir machten uns wieder auf die Rückfahrt.

(Von Lara F. )


Ausflug zur Beethovenhalle Bonn

Morgens nach der ersten Stunde, in der wir einen Mathetest geschrieben haben, sind wir mit dem Bus ca. 45 Minuten nach Bonn gefahren. In Bonn angekommen haben wir ca. 10 Minuten gefrühstückt. Nach dem Frühstück sind wir leise in die Beethovenhalle gegangen. In der Beethovenhalle hat uns ein netter Mann durch das Programm geführt. Dieser Mann hat uns vor jedem musikalischen Abschnitt etwas darüber erzählt. Am Ende haben wir die Moldau noch einmal im Zusammenhang angehört. Die Instrumente vom Orchester hießen: Piccolo-, Block- und Querflöte, Geige, Bratsche, Cello, Trompete und eine goldene Harfe. Nach dem Konzert sind wir wieder mit dem Bus zur Schule gefahren.

(Von Anna)

Der Ausflug in die Moldau

Am 19.06.2012 sind die dritten und die vierten Klassen in ein Opernkonzert nach Bonn gefahren. Die Fahrt mit dem Bus dauerte sehr lang. Als wir dort ankamen, durften wir uns auf das Gras setzen und frühstücken. Als fünf Minuten vorbei waren, gingen wir klassenweise rein. In der Halle haben wir uns auf Stühle gesetzt. Jetzt ging es los und ein Mann stellte sich vor die Gruppe und stellte die Stücke vor. Wir mussten oft alle meine Entchen singen. Ich fand es nicht so schön, weil es nicht meine Musik ist. Nun fahren wir mit dem Bus nach Hause.

(Von Felix)

zurück zur Übersicht